Hamo bleibt!

Wohnraum vergesellschaften. Freiräume erhalten. Solidarisch miteinander.

Das Handstand & Moral ist bedroht und wir brauchen eure Hilfe

Seit zehn Jahren ist das HaMo ein niedrigschwellig und nicht-kommerziell zugänglicher Ort politischer Bildung und Organisation, Kunst und Kultur, Treffpunkt im Viertel. Jetzt hat die Hausgemeinschaft das Haus dem Vermieter abgekauft und ist Teil der Solidarischen Wohnungsgenossenschaft (SoWo). Das ist einerseits gut und wichtig, weil das Projekt damit eine langfristig sichere Perspektive hat. Und das ist andererseits auch eine große Herausforderung, weil mit der Refinanzierung des Hauskaufs und der nötigen Sanierungen unsere laufenden Kosten massiv steigen werden.

Was kannst Du tun, damit das HaMo als offener Raum weiter existieren kann?

Wir bitten euch alle, Besucher:innen, Nutzer:innen, Freund:innen und Sympathisant:innen des Projekts, uns monatlich einen kleinen Spendenbeitrag von etwa 5-20 € zu überweisen. Wir freuen uns neben Spenden auch immer über Leute, die bei uns mitmachen oder einfach mal eine Veranstaltung umsetzten wollen. Interesse? Dann komm vorbei: (Fast) jeden Donnerstag, 19 Uhr hier im Ladengeschäft oder schreib eine Mail an kontakt@handstandundmoral.de

Infos zu Spendenmöglichkeiten, klicke hier!

10 Jahre HaMo & Kampagnenstart am 18.06.2022

Mehr Infos bald hier auf der Website.

Euer Plenum des Handstand & Moral